Bausteine für regionales P + R-Konzept beschlossen

Verband Region Stuttgart bekommt 700.000 Euro aus dem Namoreg-Programm des Landes

Es gibt Engpässe bei Park- und Ride-Anlagen in der Region Stuttgart. Mit einem abgestimmten Ausbaukonzept, einem abgestuften Gebührensystem sowie Überlegungen zu einem regionalen Betreibermodell möchte der Verband Region Stuttgart Verbesserungen erreichen. 

Um ein aktuelles, umfassendes Bild der Park + Ride-Nutzung zu bekommen hat der Verkehrsausschuss heute einer Zugangsbefragung an etwa 100 Stationen der S-Bahn und des Regionalverkehrs zugestimmt. Als Grundlage für die weiteren Planungen und den Betrieb soll darüber hinaus der Bestand an P + R-Plätzen samt Ausstattung, Belegung und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder erhoben werden. Aus dem Projekt des Landes nachhaltig mobile Region Stuttgart (Namoreg) stehen für die Analyse und die regionale Konzeption 700.000 Euro zur Verfügung. Einen weiteren, dritten konzeptionellen Baustein bilden Erkenntnisse aus dem Regionalverkehrsplan zur künftigen Nachfrage und deren Verteilung.  

Sollte der Verband Region Stuttgart künftig P + R-Anlagen finanziell fördern, müssten dafür Förderkriterien definiert werden. Um den derzeitigen Ausbau nicht zu bremsen, hat der Verkehrsausschuss beschlossen, dass eine finanzielle Förderung für laufende Vorhaben auch nachträglich gewährt werden kann, sofern die Maßnahmen künftigen Kriterien entsprechen.

Pressemitteilung (als pdf-Datei)