Tiefe Trauer um Regionaldirektor Dr. Bernd Steinacher

Erschüttert und tief traurig haben Verantwortliche sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbands Region Stuttgart auf den Tod von Regionaldirektor Dr. Bernd Steinacher reagiert. „Wir alle können diese schreckliche Nachricht, diese menschliche Tragödie nicht fassen“, so Regionalpräsident Thomas S. Bopp. „Wir sind in Gedanken bei seiner Frau und seinem Sohn, mit denen wir mitfühlen.“

Bopp sagte weiter: „Dr. Bernd Steinacher hat den Verband Region Stuttgart mit aus der Taufe gehoben. Er hat der Region Stuttgart sein Gesicht gegeben. Er war die Region.“ Was der Verband Region Stuttgart erreicht habe, sei seiner Weitsicht, seiner Klugheit und seiner Fähigkeit zum Ausgleich zu verdanken. „Ich habe ihn dafür immer sehr bewundert“. Dr. Bernd Steinacher habe sich zum Lebensinhalt gemacht, die Vielfalt der Region geografisch und thematisch zusammenzuführen. Er hat es geschafft, den Wirtschaftsstandort Region Stuttgart national und international zu positionieren. Dabei habe er die Themen Infrastruktur, Nachhaltigkeit, Mobilität und soziale Fragen im Blick gehabt.

„Sein unermüdlicher Einsatz für die regionale Idee ist zuletzt weit über seine Kräfte gegangen“, sagte Thomas S. Bopp weiter. „Wir werden den regionalen Gedanken im Sinne von Herrn Dr. Steinacher weiterführen.“

Der 51-jährige Jurist Dr. Bernd Steinacher prägte den Verband Region Stuttgart seit seiner Gründung im Jahr 1994 als Regionaldirektor.

Freitag, 26. September 2008/la