Politik und Verwaltung

Die politische Ebene der Region Stuttgart

Der Verband Region Stuttgart wurde 1994 durch ein Gesetz des Landes Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Er ist die politische Ebene der Region Stuttgart in Form einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Alle 5 Jahre wählen die Bürgerinnen und Bürger die Regionalversammlung. Dieses regionale „Parlament“ ist einmalig in Baden-Württemberg und hat Modellcharakter für regionales Management.

Gesetzliche Aufgaben

Der Verband Region Stuttgart arbeitet daran, die Region Stuttgart lebenswert, wirtschaftlich leistungsstark und ökologisch intakt zu erhalten. Wichtige Themen wie Regionalplanung, Bereiche des Nahverkehrs, regionales Verkehrsmanagement, Regionalverkehrsplanung, Landschaftsplanung, Wirtschafts- und Tourismusförderung und Teile der Abfallwirtschaft zählen zu den gesetzlich übertragenen Pflichtaufgaben. Freiwillig kann sich die Region unter anderem im Sport und in der Kultur engagieren. Der Verband Region Stuttgart beteiligt sich aktiv in deutschen und europäischen Netzwerken, an Wettbewerben und Projekten zu zentralen Zukunftsthemen. 

Die drei Organe des Verbands Region Stuttgart

Die gesetzlich definierten Aufgaben werden von der Regionalversammlung, dem ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden und der hauptamtlichen Regionaldirektorin wahrgenommen.

Der Verband Region Stuttgart im Film

In Zusammenarbeit mit kunststoff  DIE FILMMACHER

Zur Verwendung des Imagefilms des Verband Region Stuttgart
Dieser Film des Verbands Region Stuttgart darf nicht während eines Wahlkampfes zur Wahlwerbung verwendet werden. Unabhängig davon, wann und auf welchem Weg dieser Film dem Empfänger zugegangen ist, darf er auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme des Verbands Region Stuttgart zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte.

Die Nutzungsrechte des Films in seiner Gesamtheit sowie die darin verwendeten Bilder liegen beim Verband Region Stuttgart. Der Film darf darüber hinaus nicht bearbeitet, geändert oder ergänzt werden, ebenso ist die Verwendung einzelner Ausschnitte in Bild und/oder Ton nicht gestattet.