EU-Berichtspflicht gem. Art. 7 Abs. 1 VO (EG) 1370/2007

Nach Artikel 7 der Verordnung (EG) 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rats muss jede zuständige Behörde mindestens einmal jährlich einen Gesamtbericht über die in ihren Zuständigkeitsbereich fallenden gemeinwirtschaftlichen Verpflichtungen, die ausgewählten Betreiber eines öffentlichen Dienstes sowie die diesem zur Abgeltung gewährten Ausgleichsleistungen öffentlich zugänglich machen. Der Bericht unterscheidet nach Busverkehr und schienengebundenem Verkehr. Die zugehörigen Unterlagen finden Sie hier:

Qualitätserhebung bei der S-Bahn

Seit 2003 wird die erbrachte Qualität der S-Bahn gemessen. Dabei werden neben der Vollerhebung der Pünktlichkeiten und weiteren objektive Erhebungen durch speziell geschultes Personal nach festgelegten Kriterien auch Befragungen der Fahrgäste durchgeführt. Damit fließen sowohl objektive als auch subjektive Elemente in die Bewertung ein.

Objektive Bewertung Pünktlichkeit

Zielwert2012201320142015

2016

Pünktlichkeit GVZ*
< 3 Min. verspätet94,50%87,04%86,15%85.8 %88,5%88,3%
< 6 Min. verspätet98,00%96,49%95,84%95,6 %96,7%96,6%
Pünktlichkeit HVZ**
< 3 Min. verspätet91,50%75,32%74,19%75,2 %80,8%79,6%
< 6 Min. verspätet98,00%93,66%92,84%92,8%94,7%94,2%
Sauberkeit92,00%92,98%93,20%94,9 %95,6%95,9%

* Gesamtverkehrszeit
** Hauptverkehrszeit

Subjektive Bewertung
(Erfassung durch Vergabe von Schulnoten)  

Zielwert2012201320142015
2016
Pünktlichkeit2,502,673,13,23,23,2
Sicherheit2,502,082,02,01,92,0
Information
... im Regelfall2,502,502,62,62,62,5
... bei Verspätungen2,502,832,93,13,13,1
Sauberkeit2,502,432,62,52,42,4

 

Zugausfälle

Baustellen

Jahr2013 (2.Hj) 2014 20152016
GrundBaustellenStörfälleBaustellenStörfälleBaustellenStörfälleBaustellenStörfälle
Ausfallkilometer 42.79361.50097.994269.17969.409318.344*132.664181.397
Summe             103.934             367.173             387.753            314.061

 * inklusive Streik

Auf Grundlage des Verkehrsvertrags belaufen sich die Ansprüche der Region bei Gegenrechnung von Schienenersatzverkehren ca. 2,4 Mio Euro.