Masterplan Limes

Der Landschaftspark Limes liegt im Nordosten der Region Stuttgart und ist ein Zusammenschluss von fünf Limes-Anrainerkommunen sowie drei angrenzenden Gemeinden: Alfdorf, Althütte, Großerlach, Kaisersbach, Murrhardt, Rudersberg, Spiegelberg und Welzheim. Im Süden grenzt das Remstal an den Landschaftspark Limes, im Westen die Backnanger Bucht und im Nordosten die Region Hohenlohe. Bis auf Rudersberg und einem kleinen Teil von Althütte gehörte das Gebiet von 2007 bis 2013 zum südlichen Teil der LEADER Limesregion. Von 2014 bis 2020 ist es in vollem Umfang Teil des LEADER-Aktionsgebiets Schwäbischer Wald und ohne zeitliche Beschränkung gehört es zum Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Der Name dieses Teilparks nimmt Bezug auf das seit 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Kulturdenkmal Limes. Bei allen anderen Teilparks ist der Naturraum namensgebend.

Weite Teile des hügeligen Landschaftsparks Limes liegen im Schwäbisch-Fränkischen Wald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in der Region Stuttgart. Mit 52 Prozent ist der Waldanteil entsprechend hoch, der Anteil landwirtschaftlich genutzter Flächen hingegen mit knapp 37 Prozent vergleichsweise gering. Das Planungsgebiet lässt sich in fünf Landschaftsräume gliedern: das dichter besiedelte Murrtal, die Hänge und Hochlagen des Mainhardter, Murrhardter und Welzheimer Waldes nördlich und südlich der Murr mit zahlreichen Klingen, Grotten und Bächen, aber auch Zeugnissen historischer Nutzungsformen wie Bergbau oder Glasbläserei, das Wieslauftal, ein Nebental der Rems, in dem sich Streuobstwiesen und Äcker abwechseln, und die fruchtbare, überwiegend landwirtschaftlich genutzte Liashochfläche um Welzheim und Alfdorf im Süden. Zahlreiche Wasser- und Landschaftsschutzgebiete verweisen auf die hohe ökologische Bedeutung dieses Naturraums.

Überregional bedeutende Anziehungspunkte sind der Limes, zahlreiche Badeseen wie der Aichstruter Stausee bei Welzheim sowie ein ausgedehntes Netz an Rad- und (Themen-)Wanderwegen.