Regionale Gremien tagen ab 22. April wieder

Sitzungen der regionalen Gremien finden unter Einhaltung des Mindestabstands statt.

Die coronabedingte Sitzungspause der Ausschüsse ist beendet und die regionalen Gremien nehmen ab dem 22. April die Präsenzsitzungen wieder auf. Getagt wird öffentlich, in voller Besetzung und unter Einhaltung des Mindestabstands.

Den Anfang macht der Verkehrsausschuss am 22. April um 15:00 Uhr im Stuttgarter Hospitalhof. Die für Mittwoch, den 29.04.2020 vorgesehene öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung wird mit dem regulären Termin am 13.5.2020 um 15:00 Uhr zusammengelegt.

Die Termine für die Sitzungen sind:

  • Mittwoch, 22.04.2020 – 15:00 Uhr, öffentliche Sitzung des Verkehrsausschusses Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
  • Mittwoch, 06.05.2020 - 15:30 Uhr, öffentliche Sitzung des Planungsausschusses
  • Mittwoch, 13.05.2020 - 15:00 Uhr, öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung
  • Mittwoch, 20.05.2020 - 15:00 Uhr, öffentliche Sitzung des Verkehrsausschusses

Alle Sitzungen finden in entsprechend großen Räumen außerhalb der Geschäftsstelle statt. Sobald die Örtlichkeiten feststehen, sind sie unter https://www.region-stuttgart.org/termine zu finden.   

Politik und Verwaltung

Die politische Ebene der Region Stuttgart

Der Verband Region Stuttgart wurde 1994 durch ein Gesetz des Landes Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Er ist die politische Ebene der Region Stuttgart in Form einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Alle 5 Jahre wählen die Bürgerinnen und Bürger die Regionalversammlung. Dieses regionale „Parlament“ ist einmalig in Baden-Württemberg und hat Modellcharakter für regionales Management.

Gesetzliche Aufgaben

Der Verband Region Stuttgart arbeitet daran, die Region Stuttgart lebenswert, wirtschaftlich leistungsstark und ökologisch intakt zu erhalten. Wichtige Themen wie Regionalplanung, Bereiche des Nahverkehrs, regionales Verkehrsmanagement, Regionalverkehrsplanung, Landschaftsplanung, Wirtschafts- und Tourismusförderung und Teile der Abfallwirtschaft zählen zu den gesetzlich übertragenen Pflichtaufgaben. Freiwillig kann sich die Region unter anderem im Sport und in der Kultur engagieren. Der Verband Region Stuttgart beteiligt sich aktiv in deutschen und europäischen Netzwerken, an Wettbewerben und Projekten zu zentralen Zukunftsthemen. 

Die drei Organe des Verbands Region Stuttgart

Die gesetzlich definierten Aufgaben werden von der Regionalversammlung, dem ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden und der hauptamtlichen Regionaldirektorin wahrgenommen.