Programm zur Kofinanzierung regionaler Modellprojekte und Kooperationen im Bereich Wirtschafts- und Tourismusförderung

Mit dem Kofinanzierungsprogramm setzt die Region thematische Impulse und unterstützt die Entwicklung modellhafter Projekte im breit definierten Bereich der Wirtschafts- und Tourismusförderung. Akteure und Teilräume sollen miteinander vernetzt werden, von den so geschaffenen Synergien profitiert die gesamte Region. Das Fördervolumen liegt 2020 bei rund 380.000 Euro, der Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung wird im Oktober 2020 über die Vergabe entscheiden. Das Programm ermöglicht es auch, dass der Verband Region Stuttgart selbst Projekte anstößt und gemeinsam mit Partnern umsetzt. Dafür sind jährlich 100.000 Euro reserviert.

Kommunen, kommunale Zweckverbände sowie mehrheitlich im öffentlichen Besitz befindliche Unternehmen können Anträge für das Förderprogramm stellen. Das Verfahren ist bewusst flexibel gehalten, die Region bietet die frühzeitige Begleitung der Projektideen an. Gefördert werden:
im Bereich Wirtschaft:

  • Schaffung neuer Kooperationsformen in der Wirtschaftsförderung (z. B. gemeinsame dauerhafte Zusammenarbeit, Standortmarketing, Ausgleichs- und Beteiligungsmodelle)
  • Revitalisierung von Gewerbegebieten, Unterstützung regional bedeutsamer Industrie- und Logistikgebiete (z. B. gemeinsames Gebietsmanagement, interkommunale Gewerbeflächenkonzepte, gemeinsame Flächenaktivierungsstrategie, innovative Formen der Akzeptanzsicherung, Projekte der Gebietsqualifizierung, Nachverdichtung, Gewerbebrachenentwicklung) 
  • Umsetzung von Wirtschaftsverkehr- und Logistikprojekten (z. B. Citylogistik, Verteilsysteme mit Elektromobilität) 
  • Sicherung der Standortqualitäten und Nahversorgung, Stärkung des Einzelhandels (z. B. Citymarketing-Projekte, virtuelles Kaufhaus, Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte) 

im Bereich Tourismus:

  • Schaffung neuer Kooperationsformen in der Tourismusförderung (z. B. gemeinsame dauerhafte Zusammenarbeit, Koordinierungsstellen)
  • Umsetzung gemeinsamer Tourismusprojekte (z. B. touristische und Freizeiteinrichtungen, Angebote der Naherholung, neue Übernachtungsformen, Gastronomie-Netzwerke) 
  • Etablierung eines gemeinsamen Tourismusmarketings (z. B. Erarbeitung gemeinsamer Tourismuskonzeptionen mit Umsetzungsmaßnahmen)

Smart-City-Ansätze und Projektvorhaben mit dem Fokus auf „Digitalisierung“ in einem der oben genannten Bereiche sind besonders willkommen.

Die Förderrunde 2020 ist eröffnet

Bewerbungen hierfür nehmen wir gerne entgegen, Bewerbungsfrist ist der 29. Mai 2020. Alle Unterlagen zum Förderprogramm wie Info-Blatt, Förderrichtlinien und Hinweise zur Antragstellung finden Sie in der linken Spalte zum Herunterladen.

Bisher kofinanzierte Projekte

2019 hat der Wirtschaftsausschuss beschlossen, sieben Projekte im Rahmen des Förderprogramms zu unterstützen:

Digitalisierung der Region Stuttgart im Bereich Tourenprogramme Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH und Kommunen

Aufbau einer Online-Buchungsplattform für Touren und Führungen.

110.000 Euro
Steillagen - App

Landkreis Ludwigsburg

Entwicklung einer Steillagen-App, die Besucher durch Weinberge führt und Informationen zu terrassierten Steillagen, zur touristischen Infrastruktur und zu regionalen Produkten liefert. 40.000 Euro
"Tagen  & Genießen im Remstal" Tourismusverein Remstal-Route e.V.

Erweiterung des touristischen Portfolios um Firmenkunden und Aufbau einer interkommunale touristische Firmenkundenbetreuung.

97.500 Euro
„Online Handel(n)“ Städte Esslingen und Plochingen

Digitalisierungsprojekts, zur Erhöhung der digitalen Sichtbarkeit des innerstädtischen Einzelhandels über Schulungen, kommunale Onlineschaufenster und einem Digital-Labor in einem leerstehenden Ladenlokal.

63.250 Euro

2018

Interkommunale Wirtschafts- und Tourismusförderung Lenningen und Erkenbrechtsweiler und der Stadt Owen Eine neu geschaffene Stelle soll eine gemeinsame Strategie für Wirtschafts- und Tourismusförderung umsetzen, die den Strukturwandel infolge stagnierender Einwohnerzahlen und rückläufiger Arbeitsplätze aktiv steuert. 150.000 Euro
Q-vadis - Mit Daten Q-Siegel zielsicher unterwegs im Schwäbischen Wald Rems-Murr-Kreis, FVG Schwäbischer Wald, Naturpark Schwäbischer Wald

Aufbau eines geodatenbasierten digitalen Informationssystems für touristische Wege- und Tourenangebote. Einführung und Anwendung des „Daten-Q-Siegels" .

100.000 Euro
Interkommunales Marketing für die Schwäbische Waldbahn

Schorndorf, Welzheim, Rudersberg, Rems-Murr-Kreis, DBK e.V., Förderverein Schwäbische Waldbahn e.V.

Aufbau und Etablierung eines gemeinsamen Tourismusmarketings für die Schwäbische Waldbahn durch eine interkommunale Marketingstelle. 128.500 Euro
Schulungsprogramm Digitalisierung Region Stuttgart Regio Stuttgart Marketing und Tourismus GmbH, Kommunen Entwicklung eines Schulungsprogramms zur Digitalisierung der Tourismusregion Stuttgart, das auf die Bedürfnisse der kommunalen Partner vor Ort ausgerichtet ist. 44.000 Euro
Entwicklung von touristischem Film- und Bildmaterial zum Thema "Aussichten" Regio Stuttgart Marketing und Tourismus GmbH, Kommunen Erstellung von Film- und Bildmaterial zum Thema "Aussichten" als für hochqualitatives Tourismusmarketing erforderliches Grundlagenmaterial, das über die neuen Kanäle ausgespielt werden kann und in die gemeinsame Bilderdatenbank übernommen wird. 85.000 Euro

2017

Pressemitteilung MostGastroMarketing Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Rems-Murr-Kreis und Stadt Stuttgart Entwicklung und Vermarktung mindestens eines identitätsstiftenden Streuobst-Produkts, Platzierung in der Gastronomie, Bündelung der regionalen Initiativen, gemeinsames Marketing 30.000 Euro
Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart - Teilraum Neuffener Tal Frickenhausen Linsenhofen, Kohlberg, Beuren, Neuffen Neuanlage und Aufwertung von Wohnmobilstellplätzen, Koppelung mit touristischen Pauschalangeboten sowie Direktvermarktungsideen für heimische Produkte (Produktregale) 120.000 Euro
Virtuelles Zentrum Elektromobilität in der Region Stuttgart Stadt Stuttgart, KFZ-Innung Region Stuttgart

Bündelung von Informationen zu Elektro-Kraftfahrzeugen, Pedelecs und Ladestationen. Die im Zuge des Kofinanzierungsprojekts aufgebaute Homepage www.emobil-region-stuttgart.de wurde vom Zentralverband der Kfz-Innungen (ZDK) mit dem „Blauen Kalligraphen“ ausgezeichnet. Der Preis würdigt besondere Leistungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Pressemitteilung der Kfz-Innung dazu.

50.000 Euro

2016

Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart - Teilraum Schönbuch

Landkreis Böblingen, Kreisbauernverband, Tourismusinitiative Schönbuch und Heckengäu, Regionalmarke "Heimat - nichts schmeckt näher"; Naturparkverwaltung Schönbuch, Schwäbisches Streuobstparadies, öff. und priv. Freizeiteinrichtungen

Aufbau eines Netzes aus attraktiven Wohnmobilstellplätzen mit dem Fokus qualitativer Ausbau der Infrastruktur, Verbesserung der Servicequalität und zielgruppenorientierte Kundenansprache, Einbindung in wohnmobilfreundliche Region Stuttgart

125.380 Euro
Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart - Teilraum Remstal und innovative Übernachtungsmöglichkeiten

Remstal Gartenschau 2019 GmbH;  Tourismusgemeinschaft Remstal-Route e.V

Schaffung und Vermarktung eines besonderen Übernachtungsangebots zur Steigerung der Übernachtungszahlen mit Schwerpunkt  Wohnmobilisten, Einbindung in die Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart, Ausbildung von Wohnmobil-Guides, Womo-Pass.

105.700 Euro
Netzwerk zur Bespielung des Erlebniswanderwegs "s'Äpple"Backnang, Allmersbach i.T., Weissach i.T., Auenwald, Oppenweiler, Schwäbische Mostviertel, Fremdenverkehrsgemeinschaft und Naturpark Schwäbischer Wald, Berg- und Wanderfreunde Allmersbach i.T., Schäferei Allmendinger

Ausstattung des bislang nur in Etappen absolvierbaren 85 km langen Erlebniswanderwegs „s’Äpple“ mit Übernachtungs- und wertschöpfungsorientierten Konzept zur Einbindung örtlicher Direktvermarkter und der Gastronomie. Stärkung des Erholungsangebots, Erweiterung der Zielgruppen um jüngeres Publikum

8.959 Euro

Netzwerk OPTIGG - Optimale Position von Tank- und Serviceeinrichtungen in größeren Gewerbegebieten in der Region Stuttgart

KLOK Kooperationszentrum Logistik e.V., Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg, Abt. Wirtschaftsförderung Stadt Stuttgart

Vorschläge für die optimale Position von Tank- und Serviceeinrichtungen für Nutzfahrzeuge in den größeren Gewerbegebieten in der Region zu erarbeiten und konkret in ausgewählten Gemeinden anzustoßen, um Umwegfahrten zukünftig zu vermeiden und folglich das Verkehrs- und Co2-Aufkommen zu vermeiden. 25.078 Euro
Regionalzentrum an der A81

Landratsamt Böblingen, Kreisbauernverband Böblingen e.V., FEMOS GmbH, Schwäbisches Streuobstparadies e.V., Tourismusinitiative Schönbuch & Heckengäu

Entwicklung und Aufbau eines architektonisch herausgehobenen Regionalzentrums an der A81 zur Vermarktung regionaler Produkte, Einbindung Tourismusinformation, Schau-Produktionsanlagen31.347 Euro

2015

Qualitätsinitiative Wandern

Rems-Murr-Kreis, Fremdenverkehrs-gemeinschaft Schwäbischer Wald, Tourismusverein Remstal-Route, Kommunen

Aufbau eines Netzes von zertifizierten "Premium-Spazierwegen" nach Erlebnis- und Qualitätsgesichtspunkten zur Generierung einer starken Wandermarke. 49.000 Euro
Interkommunale Streuobstkonzeption Schwäbisches MostviertelAllmersbach i.T., Aspach, Auenwald, Backnang, Weissach i.T.Schaffung einer Marke, Etablierung neuer Produkte und Dienstleistungen rund ums Streuobst (Getränke, Speisen, längster Streuobst-Erlebnisweg, gastronomische und Übernachtungsangebote, Events, Märkte). Beratung und Begleitung der Akteure, bildungs- und Wissensvermittlung 79.563 Euro
Neue BildweltenRegio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH, Kommunen und Landschaftsräume innerhalb der RegionEntwicklung neuer Bildwelten für die Region als wichtiges Marketinginstrument, Installation einer gemeinsamen Bilddatenbank, auf die alle Beteiligten zugreifen können.85.000 Euro
Erlebnis- und Genusszentrum für traditionsreiche regionale Sorten und Lebensmittel aus dem Herzen WürttembergsFreilichtmuseum Beuren, TMBW Marketinggesellschaft, Streuobst-paradies e.V., Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Obst- und Gartenbauvereine, Hochschule für Wirtschaftund Umwelt Nürtingen-Geislingen, Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz und weitere.Etablierung des Freilichtmuseums Beuren als regionale Plattform für traditionsreiche Lebensmittel.90.000 Euro

2014

Mit vier Starterprojekte hat der Wirtschaftsausschuss das neue Förderprogramm 2014 auf den Weg gebracht. Aktuell werden folgende Projekte gefördert:

Wohnmobil-Konzept im Murr-Bottwartal 10 bis 15 Kommunen Entwicklung und Vernetzung der Stellplätze nach einem Gesamtkonzept sowie gemeinsames Marketing. 150.000 Euro
Verlagerung von Verkehren auf Bahn und Binnenschiffe Kooperationszentrum Logistik (Klok), Städte Ludwigsburg, Fellbach, Häfen Stuttgart und Plochingen

Untersuchung zu den Möglichkeiten der Verkehrsverlagerung und damit Anstoßen von modellhaften Umsetzungsprojekten

Schnittstellen zu Bahn und Binnenschiff als Wirtschaftsfaktor - Weiterentwicklung des Güterverkehrs in der Region Stuttgart

35.000 Euro
Interkommunaler Wirtschaftsförderer Donzdorf, Süßen, Gingen und Lauterstein Gemeinsame Entwicklung und Vermarktung des regionalen Gewerbeschwerpunkts Gewerbepark Lautertal.  45.000 Euro
Revitalisierungskonzept Göppingen Erarbeitung eines Revitalisierungs-konzepts durch die HfWU Nürtingen Geislingen für das Gewerbegebiet West in Göppingen 20.000 Euro